Startseite

Die Schule “Aulas Abiertas – Offene Klassenzimmer”

Der Name dieser Schule ist Programm: Kinder, die aus Armutsgründen nicht oder nur selten eine Schule besuchen können, da sie kleine Geschwister hüten oder zum Unterhalt der Familie beitragen müssen, sind an unserer Schule willkommen.

„Aulas Abiertas“ ist eine private, staatlich anerkannte Grundschule (Primaria) mit sechs Klassenstufen und drei Kindergartengruppen für Kinder ab drei Jahren. Etwa 240 Kinder besuchen derzeit die Schule. Jedes Kind bekommt täglich ein Frühstück und eine warme Mahlzeit, welche von den Müttern abwechselnd zubereitet wird.

Nachmittags werden verschiedene Werkstätten angeboten, die praktische und alltagstaugliche Fähigkeiten ausbilden. Außerdem sind eine psychologische Fachkraft sowie eine Krankenschwester in Teilzeit angestellt. Die Mitarbeit der Eltern am Schulleben ist Bedingung und gehört zur Konzeption der Schule.

Finanziert wird sie mit Spendengeldern durch den deutschen Verein „El Pueblo Unido – Solidarität mit Lateinamerika“.